zur Startseite
 
 
 
 

Praxis-ABC: Heiße Rolle

Das sind mindestens zwei Frottee Tücher, die in einer speziellen Weise ineinander gerollt werden. Vor der Anwendung wird die Rolle von beiden Seiten mit warmem Wasser gefüllt. Wenn das Wasser aus dem Inneren der Rolle in die äußeren Schichten durchgesickert ist, kann man damit beginnen, die Handtuchrolle auf dem zu behandelnden Gebiet zu bewegen. Dadurch kann die Wärme ganz gezielt in eine Behandlung integriert werden. Bewährt hat sich die heiße Rolle in Kombination mit Krankengymnastik, Manueller Therapie, Massage und Reflexzonenbehandlung.

Indikationen:
Degenerative Wirbelsäulen und Gelenkerkrankungen
verspannte und schmerzende Muskulatur
Narbenbehandlung
Erkrankungen innerer Organe – insb. Leber-Galle Störung, Verstopfung, Menstruationsbeschwerden, Nieren-Blasen Entzündung, zur Entspannung bei allgemeiner Nervosität

Kontraindikationen:
akute Herzerkrankungen
Angiosklerotische / spastische Befunde
Entzündungen
Fieber
geschädigtes Lymphsystem
Neigung zu Blutungen oder Geschwüren im Magen – Darmbereich
Hitzeunverträglichkeit
 
 
 
Johannes Till Universitätsstraße 16 91054 Erlangen Tel.: 09131/24358 Email: info@physio-till.de